Erfahrung und neue Gesichter: Grüne Wahlvorschläge für den Bezirksrat

  • Veröffentlicht am: 29. August 2016 - 16:31
Grüne Kandidat*innen für den Bezirksrat Ahlem-Badenstedt-Davenstedt
Foto: Sven Brauers, © Grüne Hannover

Bündnis 90/Die Grünen treten im Stadtbezirk Ahlem-Badenstedt-Davenstedt mit einer Liste aus erfahrenen und neuen Leuten zur Wahl des Bezirksrates an. Auf den ersten Plätzen kandidieren der stellvertretende Bezirksbürgermeister René Rosenzweig und Ratsfrau Sabine Nolte-Vogt. Dann folgen Nils Reglitz (pädagogischer Mitarbeiter), Andreas Gebert (Politologe), Ulrike Witte (Lerntherapeutin), Jana Stibbe (Architektin), Dr. Ernst Kürsten (Dipl. Forstwirt), Regina Drenske (Angestellte), Lars Gräbner (pädagogischer Mitarbeiter), Jürgen Liedtke (Sozialarbeiter), Ingrid Kürsten (Dipl. Landespflegerin) und Wilhelm Vogt (Lehrer). Im aktuellen Bezirksrat verfügen wir über drei von 19 Sitzen und möchten unsere Arbeit für den Erhalt der Lebensqualität im Stadtbezirk in gleicher Stärke fortsetzen.

Einen inhaltlichen Schwerpunkt sehen wir Grüne in der für Kinder und Jugendliche notwendigen Infrastruktur, insbesondere im Ausbau aller Grundschulen zu Ganztagsschulen mit hoher Förder- und Betreuungsqualität. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit und der Aufenthaltsqualität auf Straßen und Plätzen setzen wir auf Verkehrsberuhigung und fühlen uns besonders den Interessen derer verpflichtet, die zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind. Als wichtige Aufgabe betrachten wir zudem die Integration von Geflüchteten und schon länger hier lebenden Zugewanderten.

„Dabei stehen wir für eine Stadteilentwicklung, die die Bedürfnisse aller hier lebenden Menschen berücksichtigt und sie in die Entscheidungsfindung einbezieht“, betont René Rosenzweig. „Deshalb setzen wir uns für umfassende und zeitnahe Informationen bei wichtigen Planungen ein.“